Still single? Kein Problem

Insbesondere dank heutiger Dating Apps und vielen Social Media Plattformen auf denen sich immer mehr Pärchen Tag ein- Tag aus in ihrer „ach so perfekt“ scheinende Welt präsentieren, kann man sich als Single schnell mal einsam fühlen. Dementsprechend bekommen viele Menschen den Eindruck ohne ihre „bessere Hälfte“ kein glückliches Leben führen zu können. Doch in Wahrheit kann das Single Leben ebenso großartige Vorteile mit sich bringen. 

Wie lange bist du eigentlich schon single? 

Vielen Singles unter uns ist dieses Gefühl wohl bekannt- der mitleidige Blick- sobald man preis gibt in keiner festen Partnerschaft zu sein. Insbesondere wenn „dieser Zustand“ auch noch über einen längeren Zeitraum anhält neigen unsere Mitmenschen dazu von ihrem mitleidigen Blick zu einem leicht skeptischen Blick zu wechseln. 

Mach es einfach wie „Berlin“ 

Ganz einfach deswegen, weil unser Umfeld unmittelbar damit beginnt uns zu analysieren um uns dann in eine entsprechende Schublade à la „Beziehungsunfähig“, „Daddy- Issues“ oder komplizierte Persönlichkeit zu schieben. [1]

Dabei muss keiner der oben aufgeführten „Gründe“ dafür verantwortlich sein, dass sich jemand nicht in einer Beziehung befindet. Oftmals ist sogar genau das Gegenteil der Fall und zwar, dass sich der ein oder andere Single sogar ausgesprochen wohl in seiner Rolle fühlt. 

Dies gilt insbesondere für Menschen, die in einer Großstadt leben oder sogar dort schon ihr ganzes Leben lang verbracht haben. In diesen steht nämlich die sogenannte „Einzelgänger Mentalität“ [1] ganz oben auf der Liste. 

Ein gutes Beispiel wäre hier die Stadt Berlin zu erwähnen in der es mittlerweile mehr Ein Personen- als Mehrpersonenhaushalte gibt.[1]

Demzufolge wurde diese Behauptung durch eine US-amerikanische Psychologin namens Bella DePAulo auf einem Psychologenkongress in Denver im US-Bundesstaat Colorado mithilfe ihrer umfassenden Studienrecherche bestätigt. [1] In dieser belegte diese nämlich, dass es sich bei der von den Singles selbst behaupteten Zufriedenheit unter keinen Umständen um eine Selbsttäuschung handle, welche diese sich ausgedacht hätten, um sich ihr Single Dasein schön zureden. [1]

Tatsächlich soll es nämlich so sein, dass viele Singles ihren Alltag als sehr erfüllt wahrnehmen. Zudem besteht bei diesen Menschen eine höhere Wahrscheinlichkeit dafür psychisch zu wachsen und sich somit entsprechend zu entwickeln, als das es das bei ihren verheirateten Mitmenschen der Fall ist. [1]

Der Unterschied zwischen „einsam – und allein sein 

Einer der Gründe, weshalb dieser Mythos, dass ein Single Leben etwas verwerfliches und schlechtes sei überhaupt besteht ist dadurch entstanden, dass die Menschen damit angefangen haben „allein sein“ und „einsam sein“ miteinander gleichzustellen. 

Und diese Annahme ist mehr als fatal, weil es sich bei beiden Empfindungen um gewaltige Unterschiede handelt. Während es sich bei dem „allein sein“ lediglich darum handelt physisch betrachtet wirklich allein zu sein, indem man sich zum Beispiel als einzige Person (alleine) in einem Raum befindet- handelt es sich bei dem Gefühl der Einsamkeit hingegen darum, dass sich der Betroffene wirklich einsam fühlt. Demzufolge kann sich der Betroffene auch einsam fühlen, wenn er sich in einer größeren Menschenmenge befindet, weil das Gefühl der Einsamkeit von ihm aus- von innen kommt, jedoch nichts mit der Anzahl der sich in dem Moment physisch anwesenden Personen handelt.

Dementsprechend kursieren auch viele Vorurteile über die „Gefahren der Einsamkeit“, während die Vorteile des Alleinseins hingegen nach wie vor unausgesprochen bleiben.  

Dies wurde ebenfalls von einer Forscherin von der Universitiy of California in Santa Barbara bestätigt. [1]

Singles an die Spitze 

Dementsprechend ist es mittlerweile mehr als Zeit, ein konkretes und damit auch wahrheitsgetreues Bild von Singles und ihren entsprechenden Lebensumständen abzubilden.

Und in dieser Darstellung sollten sowohl die Stabilität, sowie auch die Stärken des Single Daseins hervorgehoben werden. [1]

Um nochmals auf die schon zuvor erwähnte Us- amerikanische Psychologin DePaulo zurückzukommen, ist es hierbei sehr erwähnenswert ihre bisherigen und damit auch schon etwas älteren Untersuchungen zu Wort kommen zu lassen.

  1. Demnach würden Singles weitaus mehr Wert auf einen „sinnstiftenden Beruf“ legen, als das verheiratete Menschen tun würden. 
  2. Zudem sind Singles mit ihrem Umfeld sprich ihren Eltern, ihren Geschwistern, sowie auch ihren Freunden und ihrem sozialen Umfeld im Allgemeinen durchaus besser vernetzt. Eine Ehe kann hingegen oftmals für genau das davon gegenteilige Resultat sorgen. 

Singles und ihre Selbstbestimmung 

Vergleichsstudien zufolge nimmt die Selbstbestimmung bei Singles einen höheren Stellenwert ein was unter anderem dazu führt, dass diese eine kontinuierliche und damit auch bewusste Persönlichkeitsentwicklung erleben. [1]

Demzufolge nehmen Menschen die an sich schon sehr selbstständig sind und darüber hinaus auch noch über einen längeren Zeitraum alleine leben mit einer größeren Wahrscheinlichkeit weniger negative Emotionen wahr bzw. spüren diese viel weniger, als jene die es nicht sind. 

Interessanterweise ist das bei Eheleuten oftmals genau das Gegenteil.

Fazit

Schlussendlich möchte die Us-amerikanische Psychologin DePaulo nicht das Single Leben als die unbedingt bessere Wahl darstellen. Was sie jedoch mithilfe ihrer Studien belegen kann ist die Erkenntnis, dass jede Lebensform sowohl ihre positiven, sowie auch ihre negativen Aspekte mit sich bringt. Dementsprechend sollte jeder von uns für sich selbst und somit ganz individuell entscheiden, welche Lebensform die für ihn am besten passende ist. [1]

Es ist völlig gleichgültig was andere Menschen besitzen, machen oder eventuell denken könnten- entscheidend ist nur, dass du selbst mit dir und damit auch mit deinem eigenen Leben zufrieden bist. Du bist das Zentrum – die Energie deiner Existenz und somit bist auch nur du dazu im Stande in dieser großen Welt deinen Platz zu finden, wo es dir dein Umfeld erlaubt bzw dir deine freie und persönliche Entfaltung zulässt. [1] 

Quellen

[1] https://www.welt.de/gesundheit/psychologie/article157568271/Die-unterschaetzten-Vorteile-eines-Lebens-als-Single.html

Isabel Valentin

Stress und Leistungsdruck sind der oftmals überambitionierten und jungen Berlinerin Isabel Valentin kein Fremdwort. In dem dynamischen Hauptstadtleben hat sie schnell realisiert, wie wichtig eine ausgeglichene Balance zwischen Alltagsstress und Selbstfürsorge ist, weshalb sie sich im Laufe der Zeit zu einer wahren Calm Down Expertin entwickelt hat.

Weitere Artikel

Close