CBD für den sterbenden Hund

Wenn ein geliebtes Familienmitglied stirbt, ist das sehr schmerzhaft. Das gilt auch für den Hund. In dieser Situation möchten wir ihm nah sein und ihn am liebsten alles Leid ersparen. Es tut weh, sich zu verabschieden, aber es tut auch sehr weh, den Hund leiden zu sehen. An seinem letzten Lebensabschnitt möchten wir ihm die Liebe, Treue und Unterstützung zurückgeben, die er auch uns sein Leben lang geschenkt hat. Mit CBD kann es möglich sein, das Leiden des Hundes zu lindern. 

Symptome während des Sterbeprozesses

Je nachdem, aus welchem Grund Dein Hund stirbt, kann der Prozess über Stunden oder Tage von Unruhe, Schmerzen, Angst, Atemnot oder Krämpfen begleitet sein. Vermutlich bist auch Du unruhig und hast Angst, was sich zusätzlich auf Deinen Hund übertragen kann. 

Dein Hund wird nicht mehr essen und trinken wollen, seine Körperfunktionen stellen sich langsam ein. Er wird zunehmend teilnahmslos und viel schlafen. Vielleicht wimmert er oder jault, was ein Zeichen für Unruhe, aber auch Schmerzen sein kann. 

Palliativ Care – So kannst Du mit CBD den Sterbeprozess begleiten

Wenn Dein Hund auch nicht mehr vor dem Tod gerettet werden kann, kannst Du ihn dennoch im Sterbeprozess begleiten und dafür sorgen, dass er nicht leidet und friedlich gehen kann. Die Gestaltung des Abschiedes kann auch für Dich hilfreich sein, um loslassen zu können. CBD kann Deinem Hund dabei helfen, weniger Schmerzen zu haben, Krämpfe zu lösen und Ängste und Stressgefühle zu beruhigen, eventuelle Übelkeit zu lindern und allgemein zur Ruhe zu kommen, ohne dass Dein Hund dabei unter Nebenwirkungen leidet oder sein Bewusstsein getrübt wird. So kannst Du mit ihm auf seinem letzten Weg in liebevollen Kontakt bleiben.

Was Du noch tun kannst

Für diesen letzten gemeinsamen Weg kannst Du eine Atmosphäre schaffen, die Euch beiden guttut. Vielleicht: 

  • dunkelst Du den Raum etwas ab und beseitigst alle störenden Geräusche
  • kannst Du Dir die Zeit nehmen, mit Deinem Hund diese letzte Zeit zu genießen
  • streichelst Du Deinen Hund und redest ihm gut zu
  • versuchst Du, selbst zur Ruhe zu kommen und Dich von Deinem Hund zu verabschieden
  • kannst Du auch Deine Unruhe und Ängste mit CBD beruhigen.

So kann CBD für Dich und Deinen Hund eine Quelle für Ruhe und Gelassenheit sein und Dich im Trauerprozess begleiten. Es kann Dir zu der Gewissheit verhelfen, dass Du alles getan hast, damit Dein Hund in seinen letzten Stunden nicht leidet. Vielleicht kann Dich das etwas trösten.   

Dr. Martina Schafmayer

Dr. Martina Schafmayer, geb. Wedekind ist anerkannte Tierärztin und Hundezüchterin und -führerin. Martina hat in Hannover studiert und promoviert. Sie hat sich nur kurz der Forschung gewidmet, bevor sie ihr Interesse für die Praxis entdeckte. Martina kommt aus einem Jäger- und Hundehaushalt und ist mit Hunden groß geworden. Ihre Leidenschaft gehört den Tieren und ihr unermüdlicher Einsatz für unsere vierbeinigen Freunde beschäftigt sie oft bis spät in die Nacht. Zusammen mit ihrem Mann Cornelius Schafmayer, dem Inhaber der Jagdwelt Garlstorf und W.O. Dittmann , hat sie drei Kinder und wohnt in der schönen Lüneburger Heide mit ihren Hunden. Ihr Deutsch-Kurzhaar Deckrüde Jimbo vom Weserland ist ein hochdekorierter Rüde mit makelloser Prüfungslaufbahn. V1 Rüde auf der Dr. Kleemann Zuchtausleseprüfung.
Close