CBD zur Steigerung der sexuellen Lust

Sexualität gehört zu einer erfüllenden Partnerschaft für viele einfach dazu. Sie spiegelt die intensive Verbundenheit, Vertrautheit und Leidenschaft für den/die PartnerIn. Aber leider ist die sexuelle Lust nicht immer vorhanden. Ein stressiger Alltag, Hormonschwankungen, Ängste, Depressionen oder Schmerzen können die Lust erfolgreich verdrängen. Von CBD wissen wir, dass es gegen verschiedenste körperliche, seelische und mentale Beschwerden helfen kann. Doch es kann noch mehr: CBD kann auch die Sexualität wieder aufleben lassen. Die Geschichte zeigt: Cannabis wird schon seit Jahrtausenden als Aphrodisiakum genutzt. 

CBD gegen Schmerzen beim Geschlechtsverkehr

Etwa 40 % aller Frauen empfinden brennende, stechende oder krampfartige Schmerzen beim Geschlechtsverkehr (Dyspareunie) – entweder oberflächlich im Bereich der Scheide oder tieferliegend im Bereich des Beckens. Das kann an einer angespannten Beckenmuskulatur oder auch an Scheidentrockenheit oder -reizungen liegen. Der Schmerz kann durch negative Gedanken, Emotionen und auch Angst vor dem Schmerz verstärkt werden. CBD hilft, die Schmerzübertragung im Gehirn zu unterbrechen, die Muskeln zu entspannen und dadurch den Blutfluss zu verbessern. Das kann wiederum die sexuelle Lust steigern, was ebenfalls zur Muskelentspannung beiträgt. Darüber hinaus wirkt es entzündungshemmend und reduziert Reizungen der Schleimhäute. 

Inzwischen gibt es CBD-Gleitgel, -Balsam und -Öl. Sie können den Geschlechtsverkehr für betroffene Frauen weniger schmerzhaft machen. Zusätzlich kann durch das Einmassieren im Scheidenbereich die sexuelle Erregbarkeit und Gleitfähigkeit der Scheide gesteigert werden. Von Innen kann CBD helfen, die Muskeln zu entspannen und die Durchblutung weiter zu verbessern [1; 2]. 

CBD gegen Stress und Angst

Emotionaler, physischer oder Leistungs-Stress verhindern, dass wir uns entspannen können. Grund dafür ist das Stresshormon Cortisol, das den Organismus zum Widerstand rüsten soll. Das Gehirn ist überlastet, die Gedanken kreiseln, die Nerven sind bis zum Zerreißen gespannt, wir sind unruhig oder völlig erschöpft. Dass dabei keine leidenschaftliche Lust aufkommen kann, ist nur zu verständlich. 

CBD kann auch hierbei helfen, indem es eine entspannende, angstlösende und sogar antidepressive Wirkung vermittelt und den Organismus zur Ruhe kommen lässt. Dazu reduziert es die Ausschüttung von Cortisol. Gleichzeitig aktiviert es das Nervensystem und fördert damit die Empfindlichkeit der Nerven [1]. 

CBD gegen Hormonungleichgewichte

Insbesondere wenn die Wechseljahre beginnen, verlieren manche Frauen mit der geringer werdenden Konzentration an Östrogenen auch ihre sexuelle Lust. Damit einher geht häufig eine Trockenheit der Scheide, die den Sexualverkehr schmerzhaft machen kann. CBD kann Hormonschwankungen entgegenwirken und deren Gleichgewicht wieder herstellen. Darüber hinaus kannst Du beispielsweise CBD-Balsam nutzen, um den Schmerzen beim Geschlechtsverkehr vorzubeugen.

CBD bei verringertem Lustempfinden

CBD scheint über das Endocannabinoidsystem das Lustzentrum (sexuelle Erregung) im Gehirn zu stimulieren. Das zeigen u.a. eine Studie der US National Library of Medicine und eine im Journal of Sexual Medicine veröffentlichte Studie. Nach dem Orgasmus wiesen die Wissenschaftler bei den Probanden einen höheren Spiegel eines Endocannabinoids (2-AG, 2-Arachidonoylglycerol) nach, das einen Belohnungseffekt im Gehirn auslöst.

Dazu befinden sich auch Cannabinoidrezeptoren in den Geschlechtsorganen von Frauen und Männern, die durch CBD aktiviert werden können. Dadurch können der Blutfluss und die Empfindlichkeit der Nerven verbessert und die sexuelle Lust gesteigert werden. Das kann insbesondere auch für Männer mit erektiler Dysfunktion hilfreich sein. 

Erfahrungsberichten zufolge soll CBD zudem Orgasmen intensivieren können, indem es die Wahrnehmung stärkt. Etwa 74%von 5400 männlichen und weiblichen Amerikaner beschreiben diesen Effekt nach der Einnahme von CBD [2]. 

Achte aber darauf, nicht zu viel CBD zu nehmen. Eine Überdosierung kann genau den gegenteiligen Effekt haben und dazu Ängste schüren [3; S1]. 

Quellen: 

[1] Eckmair, Christian Josef, CBD und Sex: Gibt es einen Zusammenhang?, 15.09.2020 in CBDnol, abgerufen am 03.08.2021 von https://www.cbdnol.com/blogs/cbdnol-blog/cbd-und-sex

[2] Kann CBD-Öl Sexlust steigern?, 07.06.2021 in Canatura, abgerufen am 03.08.2021 von https://www.canatura.com/de/kann-cbd-ol-sexlust-steigern

[3] Cannabidiol und Sexualität, in Hanfextrakte, abgerufen am 03.08.2021 von https://www.hanf-extrakte.com/cannabidiol-und-sexualitaet/

Relevante Studien

[S1] Ruehle, S. et. al., The endocannabinoid system in anxiety, fear memory and habituation, Januar 2012 in J Psychopharmacol;26(1):23-39, abgerufen am 03.08.2021 von https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/21768162/

CBD Zeitgeist Team

Wir sind das CBD Zeitgeist Team - Wir sind CBD Enthusiasten, die regelmäßig die USA besuchen und vom CBD-Hype angesteckt wurden. Wir möchten Licht in das aktuelle Dunkel bringen und Deutschland wertvolles Wissen rund um das Cannabidiol bieten. Wir bieten Dir alle Informationen aus verschiedensten Bereichen, die du für dich und deine Umwelt benötigst und beweisen dir, was du alles mit CBD anstellen kannst.
Close