Hilft CBD bei Arthritis?

Wenn die Gelenke bei jeder Bewegung schmerzen und sich der schmerzhafte Zeitraum immer weiter verlängert, liegt ihm möglicherweise eine chronische Gelenkentzündung (Arthritis) zugrunde. Die Arthritis ist eine schwere Erkrankung, die unbehandelt immer weiter voranschreitet und jede Bewegung zur Qual macht. Sind gleich mehrere Gelenke betroffen, sprechen Ärzte von einer Polyarthritis. Die Betroffenen leiden unter einer starken Einschränkung ihrer Lebensqualität. Trotz intensiver Forschung ist bis heute nicht bekannt, aus welchem Grunde es zu dieser Autoimmunreaktion kommt.   

Was ist eine (rheumatoide) Arthritis?

Die Arthritis ist dadurch gekennzeichnet, dass Immunzellen in die Gelenke wandern und dort spezielle Mediatoren (Zytokine) ausschütten. Sie bewirken chronische Entzündungen in den Gelenken, die, auf lange Sicht, Knorpel, Knochen und auch die Bänder der Gelenke unwiderruflich zerstören. Es bilden sich knotenartige Verformungen, die die Gelenke versteifen und sehr schmerzhaft sein können. 

Die Rheumatoide Arthritis kann schon im Kindesalter auftreten und in heftigen Schüben verlaufen. Sie ist relativ schwierig zu diagnostizieren, weil ihr Verlauf ganz unterschiedlich sein kann.

Die Ursachen und Symptome der Arthritis 

In den meisten Fällen liegt der chronischen Gelenkentzündung eine autoimmune Reaktion zugrunde. Bei der sogenannten rheumatoiden Arthritis greift das Immunsystem körpereigene Strukturen an, die es fälschlicherweise als “fremd” erkennt. Andere mögliche Ursachen der Arthritis können sein: 

  • Vitamin E-Mangel in den Gelenken
  • virale oder bakterielle Infektionen in den Gelenken
  • ein genetischer Defekt in der Erbinformation
  • Nahrungsmittelunverträglichkeiten und Allergien
  • Infektionen
  • Übergewicht und Rauchen [1;2]

Die Symptome können, je nach Arthritis-Art, ganz unterschiedlich ausfallen. Am häufigsten äußert sich die Erkrankung in Form von:

  • Schmerzen und Schwellungen der Gelenke
  • eingeschränkte Beweglichkeit der Gelenke
  • Eiter- und Flüssigkeitsbildung in den Gelenken

Klassische Behandlung der Arthritis

Leider weiss man bisher wenig über die Ursachen der Autoimmunkrankheit. Warum der Körper sich plötzlich selbst angreift, ist immer noch ein großes Rätsel. Daher kann es bei der Therapie lediglich darum gehen, die Symptome (Entzündungen und Schmerzen) zu behandeln und auf lange Sicht das Fortschreiten der Gelenkdegeneration zu verlangsamen. Die konventionellen Therapien können jedoch schwere Nebenwirkungen verursachen. Eine Kortisontherapie kann z.B. abnorme Verhaltensweisen, Schlaflosigkeit, Bluthochdruck, Osteoporose, Glaukom, Katarakte und Stoffwechselstörung verursachen, Immunsuppressiva können das Krebsrisiko erhöhen [2]. Je nach Ursache, Art und Ausmaß der Erkrankung kommen zur Entzündungs- und Schmerz-Behandlung noch 

  • Immunsuppressiva als Dauertherapie
  • Antibiotika
  • Operationen (zum Gelenkersatz)
  • Ernährungsberatung 
  • Physiotherapien zum Erhalt der Beweglichkeit zum Einsatz. 

Patient/Innen mit rheumatoider Arthritis haben also einen langwierigen Behandlungsprozess zu erwarten. 

CBD bei Arthritis

Es gibt aber auch die Möglichkeit, die Arthritis mit Cannabinoide (CBD und THC) zu behandeln. Schlagen sie gut an, können sie u.U. sogar die klassischen Medikamente (z.B. Opioide) ersetzen [2]. Das CBD aus der Cannabispflanze beispielsweise hat in klinischen Studien hervorragende entzündungshemmende Eigenschaften beweisen können. Der Wirkstoff hat keine psychoaktive Wirkung, ist aber, wie auch THC, ein hochpotentes, pflanzliches Heilmittel mit vernachlässigbaren Nebenwirkungen. 2007 haben Forscher des American College of Rheumatology Cannabinoid-Schmerzrezeptoren auf Nerven gefunden [3]. Daran könnte CBD andocken und die Schmerzen der Gelenkentzündung lindern. 2000 konnte eine Studie an Mäusen nachweisen, dass sich die Einnahme von CBD zur Behandlung der Schmerzen und Entzündungen bei Arthritis eignet [4]. Dieses Ergebnis wurde durch eine weitere Studie, die 2013 im Schmerzzentrum der Universität Nottingham durchgeführt wurde, bestätigt [4]. 

Außerdem finden sich zahlreiche Cannabinoid-Rezeptoren im Knochengewebe, die über die Bindung von CBD den Knochenstoffwechsel regulieren. Im Prinzip kann es daher sinnvoll sein, CBD auch schon als Prophylaxemaßnahme einzusetzen, insbesonder dann, wenn die Erkrankung vermehrt in der Familiengeschichte auftritt. Da die Cannabinoide und Terpene in einem Cannabis-Vollextrakt-Präparat viele weitere gesundheitsfördernde Eigenschaften beinhalten, kann man mit der Einnahme von derartigen Präparaten nur profitieren. 

CBD lässt sich innerlich und äußerlich anwenden. Durch Einreiben von hochwertigem CBD-Vollspektrum-Öl können beispielsweise die Gelenkschmerzen und auch die Beweglichkeit verbessert werden.

Wenn Sie als Arthritis-Patient/in die Möglichkeit dazu haben, fragen Sie Ihren Arzt nach einem Rezept für Cannabis. Sie enthalten dann das volle Spektrum an Wirkstoffen. 

Quellen: 

[1] CBD bei Arthritis – schwere Gelenkentzündungen mit Cannabisöl behandeln? Unsere Tipps, CBD360, das Cannabiniol-Magazin, abgerufen am 06.03.2020 von https://cbd360.de/anwendungsgebiete/arthritis/

[2] Rebel, Kornelia C., Hoffnung bei Rheumatoider Arthritis durch Cannabinoide und Pflanzenwirkstoffe, 06.01.2019 in Autoimmunportal, abgerufen am 06.03.2020 von https://autoimmunportal.de/cannabinoide-und-pflanzenwirkstoffe-fuer-rheumatoide-arthritis/

[3] Russo, Ethan B., Cannabinoids in the management of difficult to treat pain, Februar 2008 in Ther Clin Risk Manag; 4(1): 245–259, abgerufen am 06.03.2020 von https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC2503660/

[4] Malfait, A.M. et. al., The nonpsychoactive cannabis constituent cannabidiol is an oral anti-arthritic therapeutic in murine collagen-induced arthritis, 15.08.2000, PNAS 97 (17) 9561-9566, abgerufen am 06.03.2020 von https://www.pnas.org/content/97/17/9561/tab-figures-data

[5] Burston, J.J. et. al., Cannabinoid CB2 receptors regulate central sensitization and pain responses associated with osteoarthritis of the knee joint, 25.11.2013 in PLoS One.; 8(11):e80440, abgerufen am 06.03.2020 von https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/24282543 

CBD Zeitgeist Team

Wir sind das CBD Zeitgeist Team - Wir sind CBD Enthusiasten, die regelmäßig die USA besuchen und vom CBD-Hype angesteckt wurden. Wir möchten Licht in das aktuelle Dunkel bringen und Deutschland wertvolles Wissen rund um das Cannabidiol bieten. Wir bieten Dir alle Informationen aus verschiedensten Bereichen, die du für dich und deine Umwelt benötigst und beweisen dir, was du alles mit CBD anstellen kannst.

Weitere Artikel

Close