CBD für Profisportler und alle, die es werden wollen

USA, das Land der unbegrenzten Möglichkeiten und für viele Trends der Ursprung. So ähnlich verhält es sich auch beim Einsatz von CBD bei Profisportlern.

Immer mehr Sportprofis schwören auf die Anwendung von CBD nach dem Training, Spiel oder Wettkampf. Nicht nur in den USA ist das gerade der Trend, sondern mittlerweile auch bei uns in Deutschland. 

Vornweg gesagt: CBD macht dich nicht high und ist auch kein Dopingmittel. Wenn du qualitativ hochwertige Produkte kaufst und anwendest, entsprechen sie all den gängigen Kriterien und du kannst von einer sehr guten Wirkung ausgehen. 2018 hat die Welt-Anti-Doping-Agentur CBD übrigens auch von der Liste der verbotenen Substanzen gestrichen. 

CBD ist auch kein Aufputschmittel oder eine Hilfe für mehr Leistung. In erster Linie wird CBD zur Regeneration von Muskeln und Gelenken eingesetzt, wo es wahrlich auch Sinn ergibt. 

So kann CBD nach dem Sport helfen 

Wenn du selbst Sport treibst, wirst du das mit Sicherheit kennen. Die Muskeln zwicken, die Gelenke schmerzen. Je nach Intensität deines Workouts oder der Sportart variieren die Schmerzen. In der National Football League (NFL) greift man seit vielen Jahren auf starke Schmerzmittel zurück, um die Schmerzen von Verletzungen zu unterdrücken. 

Dabei könnte es so viel einfacher und risikoärmer sein. Dein Körper besitzt zahlreiche Cannabinoid-Rezeptoren im Darm, zentralen Nervensystem und in den Zellen des Immunsystems. Sie gehören zum Endocannabinoid-System, dessen Bedeutung für den Körper allerdings noch nicht vollständig erforscht ist. Man vermutet jedoch, dass dieses System verschiedene Körperfunktionen im Zusammenhang mit der Schmerzwahrnehmung und Entzündungshemmung beeinflusst. 

Einige Sportler berichten, dass sie bei der Einnahme von CBD nach dem Sport eine schnellere Regeneration sowie eine größere Entspannung verspüren. Schmerzen, beispielsweise durch Muskelkater, werden viel schwächer wahrgenommen. Auf synthetische Schmerzmittel können sie verzichten. 

Diese Vorteile können möglich sein 

Eine schnellere Regeneration und bessere Entspannung nach dem Sport sind oftmals gold wert. Daneben kann CBD jedoch noch viele weitere Eigenschaften mit sich bringen. Wie du darauf reagierst, solltest du am besten selbst mit einer kleineren Dosis über einen Zeitraum von 2-3 Wochen testen. Bisher bekannt sind folgende mögliche Vorteile: 

  • schnellere Regeneration Cannabidiol beeinflusst unter anderem die Freisetzung von Cortisol und Östrogen, was den Aufbau von Muskelmasse unterstützt und den Abbau von Muskelgewebe verlangsamt. Zudem wirkt es antiinflammatorisch und kann so den Zellschutz erhöhen und dadurch die Regeneration der Muskeln steigern. 
  • verbesserte Entspannung Dadurch, dass sich deine Muskeln schneller regenerieren, kann sich dein Körper gleichzeitig auch besser entspannen. Die Strapazen des Sports haben eine geringere Wirkung. Außerdem kann CBD beruhigend wirken und Angstzustände losen, was zur Entspannung beiträgt. 
  • verbesserte Schlafqualität Wenn du dich nach dem Sport besser entspannen kannst, ist die Grundlage für einen erholsamen Schlaf geschaffen. Insbesondere nach anstrengenden Trainingseinheiten oder Wettkämpfen ist das enorm wichtig. CBD kann dazu beitragen, die Wirkung vom körpereigenen Stoff Adenosin zu verstärken, welcher dafür verantwortlich ist, dass wir uns müde fühlen. 
  • entzündungshemmende Wirkung Entzündungen im Körper oder innerhalb der Muskeln sorgen für eine Behinderung der Regeneration und beeinträchtigen die Leistungsfähigkeit. CBD kann jedoch einige Zellbotenstoffe (Zytokine) hemmen, was dafür sorgt, dass Entzündungen schneller abklingen und sich der Körper schneller regenerieren kann. 
  • schmerzlindernde Wirkung Im Sport werden häufig Schmerzmittel zur Linderung von Schmerzen eingesetzt. Die beruhigende und entzündungshemmende Wirkung von CBD kann körperliche Schmerzen lindern und kann dabei Abhängigkeit oder Nebenwirkungen von herkömmlichen Schmerzmitteln vermeiden. 

Auf diese Weise kann CBD eingenommen werden 

Die bekannteste Form ist wohl das CBD Öl in kleinen Flaschen. Daneben findest du es in Ampullen, als Pulver in Kapselform oder auch als Cremes bzw. Balsame. Etwas ausgefallener wird es mit Gummibärchen, Schokolade oder in Brownies angeboten. Zudem gibt es auch die Möglichkeit, CBD zu rauchen. Entweder klassisch als gerollte Zigarette oder mit einer speziellen Dampfpatrone in einem Vaporizer. 

Das CBD Öl wirkt jedoch am schnellsten und reagiert am besten mit unserem zentralen Nervensystem. Tropft man das Öl direkt auf die Zunge, wird es durch die Cannabinoid-Rezeptoren in der Mundschleimhaut besonders schnell aufgenommen. Am besten probierst du die unterschiedlichen Varianten aus und steigerst deine Dosis vorsichtig. Jeder Mensch reagiert unterschiedlich schnell auf CBD. 

CBD Zeitgeist Team

Wir sind das CBD Zeitgeist Team - Wir sind CBD Enthusiasten, die regelmäßig die USA besuchen und vom CBD-Hype angesteckt wurden. Wir möchten Licht in das aktuelle Dunkel bringen und Deutschland wertvolles Wissen rund um das Cannabidiol bieten. Wir bieten Dir alle Informationen aus verschiedensten Bereichen, die du für dich und deine Umwelt benötigst und beweisen dir, was du alles mit CBD anstellen kannst.

Weitere Artikel

Close