HempCo: Die größte Hanffarm Europas

Es ist nicht verwunderlich, dass in Amerika bereits große Hanfanbauflächen und Farmen entstanden sind. Nun sind jedoch laut Hanf-Magazin auch große Pläne für Europa geschmiedet worden. Das kanadische Unternehmen „Eurolife Brands“ plant mit seinem deutschen Tochterunternehmen „German HempCo“ die größte Anbau- und Verarbeitungsanlage in der Nähe Dresdens zu errichten. Die Zahlen sind erstaunlich und bestätigen die hohe Bedeutung des Hanfmarktes für Europa. 

Was genau plant HempCo?

Nach aktuellen Aussagen ist der Hanfanbau auf ca. 500 Hektar landwirtschaftlicher Fläche in Sachsen nahe Dresden geplant. Dies sei jedoch nur der Anfang, da bereits eine Erweiterung um 2000 Hektar in Betracht gezogen wird und man somit die größte europäische Hanfproduktionsfläche errichten würde. Die deutsche HempCo zeichnet sich über gegenwertiges Vermögen und räumlichen Infrastrukturen aus, indem sie bereits auch 110t Hanf-Biomasse besitzen sollen. Auch soll hier schon Nachfrage in Form von unzähligen Abnahmeverträgen und Bestellungen geäußert worden sein.

Ist das alles für die CBD Produktion gedacht? 

Die Weiterverarbeitung kann mit verschiedenen Zielen verbunden sein. Hauptbestandteil der Optionen wird CBD für die Herstellung von Nahrungsergänzungsmitteln und anderen CBD-Produkten extrahiert werden. Jedoch soll genauso Papier, Alternativen für Kunststoffverpackungen, Fasern Textilien und Tierfutter daraus produziert werden können. Da gerade die Vielfalt der Weiterverarbeitungsmöglichkeiten sich immer weiter ausbreitet, sind die Pläne für die genannte Flächenvergrößerung entstanden. Auch wenn der Wirkstoff Cannabigerol (CBG) bereits äußerst unbekannt in Europa ist, will sich das junge Unternehmen auch diesem Cannabinoid widmen und eine erhöhte Konzentration kultivieren. Für all diese Vorhaben sucht HempCo aktuell starke Partner mit denen sie in den Bereichen Produktion und Vertrieb zusammenarbeiten möchten.

Was macht der kanadische Mutterkonzern EuroLife Brands?

In Verbindung mit diesem Großprojekt plant das Mutterunternehmen seine kompletten geschäftlichen Aktivitäten von Nordamerika nach Europa zu verlagern. Sie sind sich dessen bewusst, dass im Vergleich zu Amerika der europäische Markt noch recht unerschlossen ist, sie jedoch mit den Erfahrungen aus dem bisher bekannten Markt sich einen hohen Erfolg versprechen. Die Größe des Dresdner Projekts ist keine Neuheit. In Kalifornien sind bereits solche Farmen errichtet worden, diese waren jedoch nicht in einer großen Fläche angebaut, sondern verteilt. Dass daraus Vorteile in der Logistik und Organisation entstehen, ist sich EuroLife Brands bewusst und kann sich mit HempCo somit eine starke Position in Europa und somit im deutschen Markt sichern.

Fazit

Neben der wirtschaftlichen Bedeutung kann dies einen großen Einfluss auf die Politik und Gesellschaft haben. Gerade die EIHA und BVL sorgen momentan mit ihrer großen Mitsprache um Aufmerksamkeit. Mit dem Anbauprojekt setzt man einen weiteren Schritt hin zur stark wachsende Akzeptanz gegenüber der CBD- und Hanfbranche.

CBD Zeitgeist Team

Wir sind das CBD Zeitgeist Team - Wir sind CBD Enthusiasten, die regelmäßig die USA besuchen und vom CBD-Hype angesteckt wurden. Wir möchten Licht in das aktuelle Dunkel bringen und Deutschland wertvolles Wissen rund um das Cannabidiol bieten. Wir bieten Dir alle Informationen aus verschiedensten Bereichen, die du für dich und deine Umwelt benötigst und beweisen dir, was du alles mit CBD anstellen kannst.

Weitere Artikel

Close